ALTERNATIVENERGIE
Solaranlagen
Wärmepumpen
Niedertemperaturheizungen
Holzheizungen
Pelletsheizungen
Hackschnitzelheizungen
Biomasse
GAS
WASSER
HEIZUNG
SONSTIGES
MODULIEREDE WäRMEPUMPEN
BRAUCHWASSER - WäRMEPUMPEN

Holzheizungen


Was ist Holzvergasung?

Holz verbrennt in 3 Phasen:

1. Vollständige Trocknung

2. Verbrennung gasförmiger Teile

3. Verbrennung der Holzkohle

Bei ca. 200 Grad erfolgt die Holztrocknung. Zwischen 200 und 600 Grad zersetzt sich das Holz, Gase werden frei und oxydieren in der Flamme. Diesen Vorgang nennt man Pyrolyse. Bei Temperaturen über 600 Grad verbrennen die schwer brennbaren Gase und es bildet sich ein Glutbett aus Holzkohle. Die ca. 900 bis 1000 Grad heißen Schwellgase und geben die nötige Hitze für die Zersetzung der inneren Holzmasse.

Anforderungen an einen modernen Stückgutkessel:

+ 15 bis 60 kW Kessel für ½ m Scheitholz
+ 40 bis 1000 kW Kessel für 1 m Scheitholz
+ geschweißter Kesselkörper
+ 10 mm starke Stahlplatten im Füllschacht
+ keramische Zyklonbrennkammer
+ schräge Einfülltür mit Haltebügel und Gasdruckfedern
+ 10 Jahre Garantie 




ZACH GMBH | A-8083 St. Stefan im Rosental | Gleichenbergerstr. 3 | T 03116 / 81 444 | F 03116 / 81 444-6 | info@zach.at HOME  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM