ALTERNATIVENERGIE
GAS
WASSER
HEIZUNG
Ölheizungen
Gasheizungen
Feste Brennstoffe
Holzvergaser
Pelletsheizungen
Hackschnitzelheizungen
Fernwärme
Wärmepumpen
Solaranlagen
Fußbodenheizungen
Wandheizungen
Heizkörper
Warmwasseraufbereitung
Pufferanlagen
Kamine
Sockelheizung
SONSTIGES
MODULIEREDE WäRMEPUMPEN
BRAUCHWASSER - WäRMEPUMPEN

Sockelheizung

Bauen ist ein Prozess des Lebens.

 

Es gilt, die körperliche und seelische Gesundheit eines Menschen durch die Räume, in denen er lebt, zu unterstützen. Gegebenheiten wahr zunehmen, Bedürfnisse und Visionen zu ordnen und diesem Zusammenspiel in Form, Gestaltung und Materialien Ausdruck und Entsprechung zu verleihen. Die Rückbesinnung auf alles Lebendige ist die Voraussetzung, ökologische Prinzipien, Lebens- und Sichtweisen aus­zuprobieren und umzusetzen.

 

Die Natur als Meister

 

Die Natur. Ursprung und Lebensraum.
 

Alles ist miteinander harmonisch verbunden. Alles ist im steten Wandel, alles ist lebendig und beseelt. Ökologisch bauen heißt, Menschen und ihre Bau­werke als Teil eines lebendigen Ganzen zu erkennen. Von der komplexen Vernetzung natür­lich­er Systeme zu lernen und diese in der plan­erischen Orientierung und baulichen Gestaltung zu berücksichtigen.

Entscheidend sind:
> natürliche Materialien, die dem Wohlbefinden dienen und recyclefähig sind
> Heiz- und Isoliersysteme, welche die Energiebilanz eines Gebäudes verbessern
> die Nutzung alternativer vorhandener Energien
> Komponenten, welche dem Wohnkomfort und Raumklima dienen 

 

Ökologisches Bauen entlastet die Umwelt, stärkt die Gesundheit und das Wohlbefinden. Langfristig spart man natürliche Ressourcen und Geld. Davon profitieren nicht nur bauende Ge-nerationen, sondern auch zukünftige.
 
 Wie wir wohnen, so fühlen wir
 

Der Mensch hat drei Häute, sagt man: seine eigene, seine Kleidung und seine Behausung. Arbeiten und Wohnen spielen sich zu einem großen Teil in Innenräumen ab. Daher hängt unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit maßgeblich von der Beschaffenheit der uns umgebenden Welt ab: Wohnqualität als Teil unserer Lebensqualität, sozusagen.

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Wir sind Ihr kompetenter Dialogpartner in allen Fragen ökologischer Bauweisen und -systeme. Von der Planung über Baustoffauswahl, Bau­ausführung und Haustechnik bis hin zu Innen-ausbau und Freiraumgestaltung. Denn erst durch einen ganzheitlichen Ansatz wird Lebensqualität geschaffen. Ausführung und Gestaltung sind dabei so individuell, wie es die Bauherren sind.
Wir beraten Sie gerne und entwickeln neue Konzepte für ein gesund­heitsbewusstes und umweltverträgliches Bauen. Wenn Sie heraus­finden möchten, was alles möglich ist, dann sind Sie bei uns richtig.

 

 Wann fühlt sich der Mensch wohl?

 

Der Grundgedanke von der Sockelleisten Heizung, ist das Wohlbefinden der Raumnutzer. Es soll ein thermisch ausgeglichener Raum erzeugt werden. Das Prinzip der Technologie lautet daher nicht Lufterwärmung und –umwälzung wie bei traditionellen Heizsystemen, sondern Wärmestrahlung von temperierten Wänden direkt in den Raum. Dadurch entsteht eine wohltuende und gesunde Strahlungswärme. Diese wird vom Menschen genauso angenehm empfunden wie Sonnenwärme.

Mit der Sockelleisten Heizung, entscheiden Sie sich für eine ökonomische, ökologische und gesunde Beheizung Ihrer Wohnung mit vielen Vorteilen:

 

> hohe, schnelle Strahlungswärme
> gleichmäßiger Temperaturverlauf (bis 3 m Raumhöhe max. 1°Temperaturunterschied)
> schnelle Regelung der Raumtemperatur
> Energieeinsparung bis zu 30%, da keine Energiepolster an der Decke entstehen
> keine Mikrostaubbelastung (Luft wird nicht umgewälzt)
> Vermeidung von Schimmelbildung an Ecken und Wänden
> gute Optik
> geringe Anschaffungskosten
> einfache Montage

 

           bld2_clima_det_02             bld1_clima_det_01        

 

  

r9_01         r7_01

 

 

Technische Daten und Berechnungen 

  

tabelle_4_400_02

Energiequellen:

 

  • Wäremepumpen
  • Solar
  • Photovoltaik
  • Holz
  • Öl
  • Gas
  • Fernwärme
  • Strom

td_lb_400

 

 

Einfache Montage   

  

Die Montage der Sockelleisten-Heizelemente ist kinderleicht und entsprechend schnell durchzuführen. Dazu sind keine größeren Bauarbeiten erforderlich.

Und so wird montiert:
Die Einzelstücke werden in der gewünschten Schräge zugeschnitten.  Die PVC-Teile und das obere Alu-Abdeck-profil werden zusammengesteckt und an der Wand mit Dübeln und Schrauben befestigt. Die Rohranschlüsse müssen zu Beginn in die erforderliche Richtung gebracht werden. Die PVC-Träger werden mit jeweils 30 cm Abstand auf das PVC-Profil gesetzt. So verbindet man mit den gewünschten Kuppelungen die Wärmetauscher und setzt sie dabei in die PVC-Träger ein. Zum Schluss wird die Aluminiumabdeckung an den Träger eingehängt. Bei Ecken wird das Material einfach in die richtige Position gebogen. So einfach   

Wie wir wohnen, so fühlen wir

Der Mensch hat drei Häute, sagt man: seine eigene, seine Kleidung und seine Behausung. Arbeiten und Wohnen spielen sich zu einem großen Teil in Innenräumen ab. Daher hängt unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit maßgeblich von der Beschaffenheit der uns umgebenden Welt ab: Wohnqualität als Teil unserer Lebensqualität, sozusagen.

 

    Für mehr Informationen   info@zach.at  

                                                                                               Danke für Ihren Besuch !     

 




ZACH GMBH | A-8083 St. Stefan im Rosental | Gleichenbergerstr. 3 | T 03116 / 81 444 | F 03116 / 81 444-6 | info@zach.at HOME  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM