ALTERNATIVENERGIE
GAS
Erdgas
Erdgas info !
Flüssiggas
Flaschengas
WASSER
HEIZUNG
SONSTIGES
MODULIEREDE WäRMEPUMPEN
BRAUCHWASSER - WäRMEPUMPEN

Erdgas

 

Woraus besteht Erdgas?

Das in Österreich eingesetzte Erdgas besteht aus bis zu 99 % (Vol.) Methan (CH4). Weiters besteht es aus Ethan, Propan, Butan und höheren Kohlenwasserstoffen, Stickstoff und Kohlendioxid (CO2). Hingegen enthält Erdgas keinen Sauerstoff und kein Kohlenmonoxid und ist daher ungiftig. Der Heizwert von Erdgas beträgt rund 10 kWh/Normkubikmeter (entspricht ca. 1,3 kg Steinkohle, 1,1 Liter Heizöl extraleicht und 10,7 kWh Strom).

 

gas_haus_400_01

 

 

Die Vorteile von Erdgas auf einen Blick:


+ Umweltschonung
+ Komfort
+ Versorgungssicherheit
+ Wirtschaftlichkeit
+ Betriebssicherheit
+ Zukunftssicherheit

Umweltschonung

+ Erdgas ist eine Primärenergie - dadurch entstehen keine Umwandlungsverluste
+ Geringer spezifischer CO2-Gehalt des Brennstoffes - niedriger als bei allen anderen
    herkömmlichen Energieträgern
+ Keine Staub- und Rußentwicklung bei der Verbrennung
+ Hoher Nutzungsgrad und niedrigste Schadstoffemissionen durch neue Technologien
    (Brennwerttechnik usw.)
+ Kombination mit alternativen Energiesystemen problemlos möglich z. B.: Solartherme (Kollektoren)
    Effizientes Transportsystem (Pipelines ) ohne Belastung der öffentlichen Verkehrswege

Komfort

+ 
Keine Brennstofflagerhaltung - Nutzung des dafür vorgesehenen Raums für andere Zwecke
    (Sauna, Fitness, Bar, etc.) oder verringerter Bedarf an Nutzfläche bei Neubauten
+ Keine Staub- und Geruchsbelästigung
+ Spontane Wärmeabgabe
, kurze Anheizzeiten
+ Exakte Regelbarkeit (vor allem auch beim Kochen wichtig)
+ Ein Brennstoff zum Heizen, Kochen und für warmes Wasser
+ Sofortige, dem Bedarf entsprechende Verfügbarkeit - keine Vorratsplanung notwendig

Versorgungssicherheit

+ 
Erdgasreserven bis weit ins nächste Jahrtausend
+ Mit langfristigen Verträgen gesicherte Bezugsquellen (GUS, Norwegen)
+ Inlandsförderung
+ 
Reserven durch die Speicherung von Erdgas in Österreich

Wirtschaftlichkeit

+
 
Keine Umwandlungsverluste
+ 
Hohe Energiedichte
+ 
Hoher Nutzungsgrad und optimale Regelfähigkeit moderner Gasgeräte
+ 
Trennung von Heizung und Warmwasserbereitung (Heizen mit Erdgas, Warmwasser
    mit Sonnentherme) und dadurch eine weitere Erhöhung des Jahresnutzungsgrades
+ Brennstofflagerraum ist nicht mehr notwendig

Betriebssicherheit

+ Modernste Gerätetechnologie
+ Inbetriebnahme und laufende Überprüfungen durch die Steirische Ferngas
+ Ausschließliche Verwendung geprüfter Materialien beim Bau des Leitungsnetzes
+ Jährliche Überprüfung der Versorgungs- und Hausanschlußleitungen auf Leckagen

Zukunftssicherheit

+ 
Einsatz bewährter wie auch neuester Technologien (Brennwerttechnik, Brennstoffzelle,
    katalytische Verbrennung)
+ 
Geringe Schadstoffemissionen (z. B.: CO2)
+ 
Vielfältige Einsatzmöglichkeiten (zur Strom- und Wärmeerzeugung, als Rohstoff für die
    chemische Industrie, zur Prozeßwärmegewinnung (z. B. Ziegelherstellung), als Kraftstoff)
+ Erdgas als Brücke zum Wasserstoff-Zeitalter



Wie ensteht aus Erdgas Wärme?

  

 

Erdgas ist die vor Urzeiten eingefangene Sonnenwärme, sozusagen Sonnenwärme aus der Erde. Heute versuchen wir mit perfekter Technik diese im Erdgas gespeicherte Wärme zu gewinnen. Wie das im einzelnen geschieht, zeigt das folgende Schema.

Bestandteile einer Heizungsanlage

Eine Erdgasheizung besteht im Normalfall aus folgenden Baugruppen:

+ Der Energieversorgung
+ Der Wärmeerzeugung Link zu Heizung
+ Dem Wärmeverteilungssystem
+ Der Warmwasserbereitung
+ Der Regelung
+ Den Sicherheitseinrichtungen
+ Dem Schornstein bzw. der Abgasabführung

Energieversorgung:

1.   Gashausanschluß mit Hauptabsperrung
2.   Gasleitung
3.   Gaszähler Wärmeerzeugung
4.  Gas-Spezialheizkessel Warmwasserbereitung
5.   Warmwasserspeicher
6.   Dusche/Bad
7.   Küche Wärmeverteilungssystem
8.   Heizwasser-Vorlauf- und Rücklaufleitungen
9.   Heizwasser-Umwälzpumpe
10. Heizkörper-Thermostatventil
11. Heizflächen, z. B. Flachheizkörper, Plattenheizkörper, Radiatoren, Fußbodenheizflächen Regelung
12. Zentrales Regelgerät, meistens im Kessel ein- bzw. aufgebaut
13. Außentemperaturfühler Sicherheitseinrichtungen
14. Ausdehnungsgefäß
15. Sicherheitsventil Schornstein/Abgasabführung Brennstofflagerung

Bei flüssigen und festen Brennstoffen gehört auch die Brennstofflagerung zur Heizungsanlage (entfällt bei Erdgas)

 

 

 Danke für Ihren Besuch !

 




ZACH GMBH | A-8083 St. Stefan im Rosental | Gleichenbergerstr. 3 | T 03116 / 81 444 | F 03116 / 81 444-6 | info@zach.at HOME  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM